KAB: Agape-Feier zum 100-Jahr-Jubiläum

Am Sonntag, 6. November 2005, sind über 90 Personen ins Pfarreizentrum gekommen, um anlässlich der 100-Jahr-Feier der KAB Hochdorf gemeinsam eine Agape zu feiern. Die Vorbereitungsgruppe unter der Leitung von Präses David Rüegsegger gestaltete eine sinnenreiche Feier und erläuterte zunächst den griechischen Begriff „Agape“, was soviel wie Liebe zum Nächsten und Liebe zu Gott meint. Die Agapefeier als feierlicher Gottesdienst mit einem Sättigungsmahl hat ihren Ursprung in den Anfängen der Christenheit. In der Urkirche bestand das sonntägliche Feiern aus einfachen Mahlgemeinschaften, in denen sie miteinander Brot, Wein und andere Speisen teilten, Bibel- und Segensworte sprachen, einander vom Glauben erzählten und sich an Jesus erinnerten. Im Vordergrund stand dabei die geschwisterliche Gemeinschaft, die tätige Nächstenliebe und das Teilen des Wortes, des Glaubens und des Essens und Trinkens. Die sakramentale Feier war dabei ein Teil des feierlichen Gottesdienstes. Bereits ab Mitte des 2. Jahrhunderts trennten sich die Eucharistie und das Sättigungsmahl und letzteres geriet in Vergessenheit, bis die Agape im Zuge der Liturgiereform des II. Vatikanischen Konzils neu entdeckt wurde. In der Agapefeier unter dem Motto „Aufbruch mit Visionen“ wechselten sich Texte, Musik, Gesang und Essen ab. Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Werner Albisser beim Apero im Foyer betrat die Festgemeinde bald einmal den Saal und konnte sich an einen festlich gedeckten Tisch setzen. Nach dem feierlichen Flötenspiel durch Judith Baumeler und Priska Schmid und einigen Gedanken zum Thema „Aufbruch mit Visionen“ sang der Ad-hoc-Chor unter der Leitung von Dorly Then ein erstes Lied.

Während die Suppe serviert wurde, verwandelten sich die Kinder der KAB-Familie in Menschen aus dem alttestamentlichen Buch Rut. Mit grossem Engagement und Freude spielten sie die Geschichte der Rut, die vom Moabiterland aufbrach und mit Noomi nach Bethlehem zog. Einer der Höhepunkte dieser Agapefeier waren die mit DVD auf die Leinwand projizierten Visionen von vier KAB-Mitgliedern. Nach dem Evangelientext und den Worten unseres Präses zirkulierte der Opferkorb für das KAB-Hilfswerk „Brücke – Le Pont“. Das Lied: „Wir sind das Salz der Erde“ hörte sich zum Schluss, vom Ad-hoc-Chor gesungen, wie ein Ohrwurm an, wurde doch die Melodie von den Musizierenden als roter Faden durch die ganze Feier immer wieder gespielt.

Ja, „Salz der Erde sein“ war der Auftrag dieser Agapefeier und der motivierende Appell, die eigenen Visionen umzusetzen. Voll Freude und Dankbarkeit und mit einem Säckchen Salz als Erinnerung an diese Feier ausgestattet, löste sich die Gemeinschaft nach ein paar inspirierenden und frohen Stunden auf.

 



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Veranstaltungen

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30