1. Bibelerlebnisnachmittag: Der verlorene Sohn

Was sagt uns das Gleichnis vom verlorenen Sohn? Auf diese Frage haben wir am Bibel-Erlebnis-Nachmittag eine Antwort gesucht.

Jesus wollte den Menschen erklären, was das Reich Gottes ist. Um das besser verständlich zu machen, erzählte er Geschichten. In der Bibel werden diese Ge- schichten Gleichnisse genannt. Das Gleichnis des verlorenen Sohnes will uns sagen: Gott ist wie ein guter Vater! Der jüngere der beiden Söhne geht weg von zu Hause und will ein neues Leben beginnen, weg vom Vater. Nach einiger Zeit, als es ihm sehr schlecht geht, bemerkt er, dass das nicht so einfach ist und kehrt um. Der Vater geht ihm entgegen und freut sich sehr, dass sein Sohn wieder da ist. Der ältere Sohn ist immer zu Hause geblieben und kann sich die Freude des Vaters nicht erklären. Der Nichtsnutz wird gefeiert, obwohl er nur das Erbe, das ihm zustand verschleudert hat. Der ältere Sohn will nicht am Fest, für die Rückkehr des Bruders teilnehmen. Auch hier ist es der Vater, der zu ihm geht und ihm die Situation erklärt. Gott ist also wie ein guter Vater, der auf seine Kinder zugeht. Er nimmt sie immer freudig bei sich auf, auch wenn sie sich von ihm abgewendet haben. Gott lädt alle Menschen zum Fest ein, egal was sie angestellt haben!

Am Bibel-Erlebnis-Nachmittag vom 29. März haben wir diese Geschichte nicht nur gehört, sondern auf verschiedene Art auch erlebt. Von fünf verschiedenen Ateliers konnten die Kinder eines auswählen. Im Atelier “Theater” haben sie die Geschichte dargestellt. Beim Spiel aufbauen und beim Spielen selber haben die Kinder die Höhen und Tiefen des Lebens der beiden Brüder erlebt. Eine Gruppe hat die Geschichte mit Orff-Instrumenten zum Tönen gebracht. Die eher handwerklich begabten Kinder haben einen Lederbeutel hergestellt. Im fünften Atelier wurde das Fest vorbereitet. Die Kinder haben gebakken und den Festtisch dekoriert. Im ganzen Pfarreizentrum war ein emsiges Treiben.

Um 16.30 Uhr wurde einander bei einer Feier in der Kirche vorgestellt, was in den verschiedenen Ateliers erarbeitet wurde.

Ein interessanter, erlebnisreicher Nachmittag ist vorbei, und wenn die Kinder diesen Bibeltext nun etwas besser verstehen, haben wir das Ziel des Nachmittags erreicht.

Lisbeth Rieder, Katechetin

 

 



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch
In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30