40. Generalversammlung: Ehrenamtliche Arbeit nicht zum Selbstzweck

Mary Trottmann leitet die GeneralversammlungCL. Rund 190 Mitglieder fanden sich am 8. Februar 2007 im Pfarreizentrum zur 40. Generalversammlung des Pfarreifrauenbundes ein. Nach der Begrüssung durch die Präsidentin Mary Trottmann wurde zu Tisch gebeten. Flotte Mannen mit Fliege und roter Schürze servierten den Anwesenden das Nachtessen. Der geschäftliche Teil der GV beinhaltete die Jahresberichte der Ressorts Kurse und Vorträge, Soziale Aufgaben und der Gruppe Liturgie sowie jene des Mütterzirkels, Frauenchors und des Hausaufgabentreffs.

Wussten Sie... ...dass die Gruppe Soziale Aufgaben letztes Jahr 84 Erstkommunionkleider angepasst und genäht hat? ...dass 89 Familien mit einem Neugeborenen besucht und mit einem Präsent beschenkt wurden? ...der Frauenchor an 33 Beerdigungen gesungen hat? ...die Gruppe Kurse und Vorträge 7 Vorträge, 5 Ausflüge und 34 Kurse organisierte? ...der Hausaufgabentreff mit 17 Mitarbeiterinnen 56 Kindern bei den Hausaufgaben unterstützte?
Pfarrer Josef Stübi findet hier die passenden Worte: „Ehrenamtliche Arbeit nicht zum Selbstzweck“.

Die Mitgliederbeiträge werden unbürokratisch und zielgerichtet eingesetzt. So zum Beispiel für den Kurs „Deutsch für Fremdsprachige“, welcher nicht kostendeckend angeboten werden kann. Der Frauenbund spielt auch hier eine aktive Rolle in der Integrationsfrage. Der Erlös der Mohrenkopftombola 2006 ging vollumfänglich an das Seetaltixi. Margrit Obrist, Finanzchefin des Frauenbundes, durfte den Gewinn des Herbstmarktes an die Ludothek überweisen. Damit sind nur einige Bestrebungen des Frauenbundes ge- nannt, die Hilfestellungen leisten oder Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen.

Auf die Generalversammlung 2008 wird die Gruppe Liturgie mit ihrer Ressortleiterin, Hildegard Halter, den Rücktritt bekannt geben. Dieser Entscheid wird bewusst bereits heute kundgetan, damit sich eine neue Gruppe formieren kann. Gesucht sind Frauen, welche sich im Bereich Liturgie engagieren wollen.
Mary Trottmann rief zur Mithilfe bei der Rollstuhlgruppe. Die Rollstuhlgruppe fährt monatlich ein-, zweimal mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Sonnmatt spazieren. Das Sonnmatt-Team und die rollstuhlabhängigen Menschen sind sehr dankbar für diesen wertvollen Dienst.

Unter dem Traktandum Wahlen gab die Präsidentin sieben Demissionen bekannt. Die Aktuarin Heidi Nuss-baum-Peter wird durch Caroline Langenick-Acklin ersetzt. Die Nachfolgerin von Marlis Baumgartner-Brunner, Co-Leiterin der Gruppe Soziales, heisst Ursi Jost-Bucheli. Zurücktreten sind weiter Lisbeth Brunner-Schmidiger, Judith Portmann-Moser, Rita Elmiger-Bucher, Monika Flury-Halter und Brigitte von Moos-Riebeli. Sämtliche Vakanzen konnten neu besetzt werden. In der Gruppe Soziale Aufgaben sind dies: Priska Erni-Kottmann, Maria Hegglin-Suter, Priska Krauer-Rölli und Pia Widmer-Bucher. Neu im Ressort Kurse und Vorträge werden Barbara Imfeld-Haas und Barbara Müller-Kaiser mitarbeiten. Pfarrer Josef Stübi fand Worte des Lobes und Dankes für die mannigfaltigen Aufgaben und Unterstützungen, welcher der Frauenbund der Gemeinde Hochdorf er- weist. Der Leitsatz „Dienen, wo es Not tut“ wird gelebt.

Anlässlich der Jubiläums-Generalversammlung kamen die Anwesenden in den Genuss eines ganz besonderen Unterhaltungsleckerbissens: Die Hochdorfer Familie Felder verzauberte als „Feldini and Family“ mit ihrem schwarzen Theater.

Über 2’500 Mohrenköpfe wurden anschliessend an die „Frau“ gebracht. An der Tombola wurde eifrig mitgefiebert. Die Jugendanimation Hochdorf realisiert mit dem Erlös die Anschaffung eines wetterfesten Töggelikastens mit Standort Schulhaus Arena. Auch bei der Unterstützung der Jugendlichen ist der Frauenbund an vorderster Front präsent.

  

zur Bildgalerie



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch
In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30