Firmung 2009

Was ist die Firmung? Das Leben hat ein Ziel. Das Leben hat einen Sinn. Wir müssen nicht alleine durchs Leben gehen. Gott möchte uns dabei helfen.
Bei der Firmung geht es nicht nur um die Kirche, nicht nur um ein schönes Fest, sondern zu aller erst um den Menschen, den Firmling. Denn jeder Mensch hat eine Würde und ist kostbar. Damit wir Gottes Geist und seine Bestärkung spüren können, braucht es Offenheit, Vertrauen und den Glauben an die gute Kraft Gottes.

Sich von Gott bestärken lassen kann nur, wer sein Herz für ihn öffnet. Diesen Glauben an die gute Kraft Gottes, versuchen wir mit den Firmlingen einzuüben. Ein Glaube, der durch das Leben tragen soll und sie spüren lassen soll, ich bin nicht alleine. Andere gehen mit. Darum haben die die Firmlinge auch einen Firmgötti oder Firmgotte, die genau dies zum Ausdruck bringen. Und nicht zuletzt darum feiern wir die Firmung in einer grossen Gemeinschaft, denn in einer Gemeinschaft kann man erfahren, getragen zu sein.

Die Firmung ist ein grosses Geschenk Gottes, eine Umarmung Gottes, darum feiern wir miteinander an diesem Tag ein Fest mit einem feierlichen Gottesdienst, mit schöner Musik und mit Geschenken.

Die vier Säulen der Firmvorbereitung In der Firmvorbereitung geht es nun darum, die Kinder darauf vorzubereiten, das Leben aus dem Vertrauen auf Gottes gute Kraft, die wir Heiligen Geist nennen, gehen zu können. Dies geschieht mit vier Säulen:
• Religionsunterricht
• Ausserschulische Anlässe
• Schülergottesdienste
• Eltern/Umfeld

Das Firmthema 2009 „Seven“
7 Sakramente
7 Gaben des Heiligen Geistes
7 Schöpfungstage
7 Bitten im Vaterunser
7 Firmklassen und vieles mehr

Mit der Zahl Sieben möchten wir mit den Firmlingen in diesem Jahr über Gott sprechen, über Gott ins Gespräch kommen. Nicht mehr und nicht weniger.

Firmgottesdienst: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

Dieser Zuspruch erging am Samstag vor Pfingsten an 89 junge Menschen im Sakrament der Firmung. Anlässlich des Pastoralbesuchs des Bischofs durfte unsere Pfarrei in diesem Jahr zwei Firmspender aus Solothurn begrüssen, Weihbischof Martin Gächter und Bischofsvikar Kurt Grüter. Weihbischof Gächter hielt das Predigtwort und ermunterte die jungen Menschen, aus der Liebe zu leben, die der Heilige Geist den Menschen schenkt und diese Liebe im Leben weiterzureichen, so wie es im Evangelium heisst: „Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.“
Im festlichen Gottesdienst brachten die Jugendlichen ihre Bereitschaft zum Ausdruck, ihren Lebensweg bewusst mit Gott zu gehen und auf seinen guten Geist zu vertrauen. So betete die Gottesdienstgemeinschaft gemeinsam um die sieben Gaben des Heiligen Geistes. Überhaupt stand in diesem Jahr alles im Zeichen der Zahl Sieben, lautete doch das Motto der Firmung 09 „Seven“. Die heilige Zahl Sieben half denn auch in der Vorbereitung, um über Gott, die Welt und das eigene Leben ins Gespräch zu kommen. Gibt es doch in unserer Tradition sieben Schöpfungstage, sieben Bitten des Vaterunsers und noch vieles mehr.
Musikalisch mitgestaltet wurde die Feier von einer Gesangsgruppe aus der Kantonsschule Seetal und sieben Firmlingen unter der Leitung von Martin von Matt sowie von André Stocker an der Orgel. Herzlichen Dank allen Beteiligten für den würdigen Rahmen der Feier!

Das Firmteam: Rita Grüter, David Rüegsegger, Renata Huber

 



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch
In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30