KG Erläuterungen

Voranschlag 2011

Wir unterbreiten Ihnen den Voranschlag für das Jahr 2011. Dieser schliesst bei einem budgetierten Aufwand von Fr. 2'652'500.00 und einem Ertrag von Fr. 2'619’100.00 mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 33'400.00.
In der Folge begründen wir die grössten Abweichungen:

Laufende Rechnung

Kirchgemeindeversammlung / Kirchenrat / Verwaltung
Aufgrund der Gesamterneuerungswahlen für Kirchenrat und Rechnungsprüfungskommission für die Amtsperiode 2010 bis 2014 durften wir mit Esther Godel-Bachmann und Hubert Abt zwei neue Kirchenräte verpflichten. In der Rechnungskommission haben neu Thomas Bachmann (Präsidium) und Christian Affentranger Einsitz genommen.

Religionsunterricht
Nach einer Versuchsphase wird der schulische Religionsunterricht auf der 1. Primarstufe nicht mehr weitergeführt. Erstklässler und ihre Eltern werden künftig in Form von spezifischen Angeboten wie Schuleröffnungsgottesdienst mit Segnung der Erstklässler, Bibelerlebnisnachmittag, Chenderchele etc. angesprochen. Ende Juli 2010 haben uns verschiedene Personen in der Katechese verlassen. Auf das neue Schuljahr 2010/2011 konnten wir mit Jakub Beroud, Felix Lüthy und Rita Amrein drei neue Lehrpersonen anstellen. Durch die erwähnte Pensenveränderung ergibt sich ein Rückgang in der Besoldung der Lehrkräfte von rund Fr. 40'000.00 gegenüber der Rechnung 2009.

Pfarrei-Information
Über unser Pfarreiblatt sowie unsere Website www.pfarrei-hochdorf.ch informieren wir Sie laufend über unser Pfarreileben. Mit einer neu gestalteten Pfarrei-Informations-Mappe werden auch unsere Neuzuzüger begrüsst.

Seelsorge
Das Pensum in der Seelsorge wird etwas erhöht. Nach ihrem Ausbildungsende durften wir Renata Huber-Wirthner als Pastoralassistentin in einem Vollpensum verpflichten. Sie kennt unsere Pfarrei bereits seit zwei Jahren und übernimmt sowohl Aufgaben in der Seelsorge wie auch im Religionsunterricht. Anita Villiger hat  ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten und arbeitet in unserer Pfarrei noch in einem Teilpensum vor allem im Bereich der Altersseelsorge. Alle diese pensen- und salärwirksamen Veränderungen ergeben einen Mehraufwand von rund Fr. 27'000.00 gegenüber der Rechnung 2009.

Kirchenmusik
Der diözesane Kirchenmusikverband feiert im Jahr 2011 mit einem Kirchenklangfest - cantars - sein 125-jähriges Bestehen. In unserer Pfarrkirche St. Martin werden daher am 14. Mai 2011 von 12 Uhr bis Mitternacht verschiedene Konzerte zu hören sein. Auch unser Chor St. Martin wird mit seinem musikalischen Schaffen am Kirchenklangfest vertreten sein. 

Pfarrkirche
Unsere wunderbare Goll-Orgel soll mit einem Schweller-Handzug erweitert werden. Die budgetierten Kosten dafür betragen rund Fr. 3'700.00. Eine behindertenfreundliche (rollstuhlgängige) Zufahrt zum Kirchplatz und zur Kirche soll in einem Projekt erarbeitet werden. Dafür wurden Fr. 5'000.00 ins Budget aufgenommen. Ansonsten sind keine grösseren Investitionen geplant.

Kapelle
Bei der Muttergotteskapelle drängen sich Unterhaltsarbeiten im Bereich Treppenaufgang/–Geländer sowie der Eingangstüre auf. Dafür werden total Fr. 7'200.00 budgetiert.

Pfarrhaus
Der Zahn der Zeit nagt an der Aussenfassade des Pfarrhauses und verlangt in naher Zukunft eine Sanierung. In einem ersten Schritt soll eine Bestandesaufnahme erfolgen, um die notwendigen Sanierungsarbeiten zu erfassen. Für dieses Projekt werden Fr. 5'000.00 budgetiert.

Zentrum A + B
Mit dem Einzug der Montessori-Schule Seetal im Zentrum B auf Sommer 2010 konnten die Sanierungsarbeiten im Zentrum B abgeschlossen werden. Mit der Ausführung der 4. Sanierungs-Etappe werden die Arbeiten im Zentrum A diesen Herbst ebenfalls beendet. Unser Zentrum als Ort der Begegnung erscheint künftig wieder in einem hellen, freundlichen Ambiente. Für die Reinigung der Böden sollen zwei neue Reinigungsmaschinen angeschafft werden. Diese sind mit rund Fr. 9'000.00 budgetiert. Mit gezielten Werbe- und Marketingmassnahmen sollen neue Zentrumsbenützer gewonnen werden, wofür Fr. 5'000.00 budgetiert sind. Bei den Erträgen wird ein Plus von Fr. 4'500.00 bei den Benützungsgebühren und Fr. 21'000.00 bei den Mieterträgen gegenüber 2009 veranschlagt.  

Kaplanei Peter & Paul
Die grossen Bäume in der Liegenschaft Peter und Paul müssen geschnitten werden (Fr. 6’000.00) und im Herrenwald ist ein weiterer Holzschlag geplant (Fr. 5’000.00). Aus dem Holzverkauf wird ein Ertrag von Fr. 5'500.00 erwartet.

Kreuz-Pfrund
Durch die Vollvermietung dieses Hauses steigen die Mieterträge, was einem Plus von Fr. 12'000.00 gegenüber der Rechnung 2009 entspricht.

Friedhof
Auf dem Friedhof sollen Aufnahmen Klarheit über den Zustand der Kanalisation ergeben. Die Bilder in der Friedhofhalle zeigen schadhafte Stelle. Eine Bestandesaufnahme soll auch hier das Ausmass einer künftigen Sanierung aufzeigen. Beim grossen Friedhofkreuz muss der beschädigte Kopf der Christusstatue ersetzt werden. Dafür werden gesamthaft Fr. 25'000.00 ins Budget aufgenommen.   

Soziale Wohlfahrt
Gemäss Leistungsvereinbarung sind für die Trägerschaft der öffentlichen Kinder- und Jugendanimation wiederum Fr. 70'000.00 budgetiert. Die kirchlichen Jugendvereine Blauring und Jungwacht haben Anträge für eine finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von neuen Lagerzelten eingereicht. Dafür wurden zusätzlich Fr. 12'000.00 veranschlagt.

Kleinwangenstrasse 9
Der Kirchenrat hat sich in den letzten Wochen mit einem Bauprojekt auf dieser Liegenschaft beschäftigt. Eine Nutzungsstudie soll die baulichen Möglichkeiten dieser Liegenschaft aufzeigen. Das Budget sieht dafür Fr. 20'000.00 vor.

Kirchensteuer
Aufgrund der verfügbaren kantonalen Planzahlen für die Festsetzung des Steuerertrages 2011 (unter Berücksichtigung der Senkung des Steuersatzes für mittlere Einkommen) rechnen wir für das kommende Jahr mit einem Minus von rund 3% des laufenden Steuerertrages gegenüber der Rechnung 2009. Die Nachträge haben wir rund Fr. 17'000.00 tiefer budgetiert als 2009.

Kapital- / Zinsendienst / Abschreibungen
Mit dem Abschluss der Sanierung unseres Zentrums A und B steigt unser Finanzbedarf. Dadurch rechnen wir 2011 mit höherem Zinsaufwand. Zudem steigt mit der Aktivierung auch unser Abschreibungsbedarf.

Investitionsrechnung

Für das Jahr 2011 sind keine Investitionen geplant die eine Investitionsrechnung erfordern. 
Der Kirchenrat empfiehlt Ihnen, an der Kirchgemeindeversammlung vom 29. November 2010 dem Voranschlag 2011 zuzustimmen. 

Hochdorf, 20. Oktober 2010 

Der Kirchmeier: Thomas Saxer
Die Kirchgemeindeschreiberin: Bernadette Stauffer

 



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch
In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30