Erläuterungen zur Rechnung 2011

Voranschlag 2012

Wir unterbreiten Ihnen den Voranschlag für das Jahr 2012. Dieser schliesst bei einem budgetierten Aufwand von Fr. 2‘667‘800.00 und einem Ertrag von Fr. 2‘678‘500.00 mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 10‘700.00. Nachstehend erläutern wir Ihnen die wichtigsten Positionen:

Laufende Rechnung

Pfarrei-Information
Ab Januar 2012 erhalten Sie unser Pfarreiblatt regelmässig in farbiger Ausgabe. Aber auch unsere seit 2005 aufgeschaltete Website www.pfarrei-hochdorf.ch muss den aktuellen Bedürfnissen und Gegebenheiten angepasst werden und wird darum vollständig überarbeitet. Dafür haben wir Fr. 16‘000.00 budgetiert.  

Seelsorge
Unsere Pfarrei darf am 8. und 9. September 2012 ihr 1050 Jahre-Jubiläum feiern (962 – 2012). Im Rahmen dieser Feierlichkeiten sind verschiedene Aktivitäten im Bereich der Seelsorge, aber auch des Pfarreirates geplant. Im Weiteren soll für die kirchliche Jugendarbeit, zusätzlich zur heute bereits bestehenden Unterstützung der Jugendvereine, ein Betrag zur Verfügung stehen. Für all diese Anliegen wurden Fr. 10‘000.00 ins Budget aufgenommen.

Kirchenmusik
Die budgetierten Ausgaben für die Kirchenmusik entsprechen den Vorgaben von 2011.

Kultusaufwand/Ministranten
Unsere verschiedenen Kunstgegenstände bedürfen eines regelmässigen Unterhalts. So sind die sechs grossen Kerzenständer schadhaft und müssen repariert und neu vergoldet werden. Die budgetierten Kosten dafür belaufen sich auf Fr. 5‘000.00. Auch unsere Ministranten haben Projekt-Ideen im Jubiläumsjahr unserer Pfarrei. Anstelle ihres Ausfluges soll ein fünftägiges Lager stattfinden. Zudem möchten die Mini-stranten Informationen und Erklärungen über unsere Kirche und Pfarrei zusammentragen und mit einer Broschüre den Kindern erklären. Beide Projekte unterstützen wir gemäss Budget mit Fr. 4‘000.00.  


Pfarrkirche
In unserer Pfarrkirche stehen verschiedene Unterhaltsarbeiten an. Die Elektro-Hauptverteilung, aber auch unsere Brandschutz- und Einbruchmeldeanlage muss saniert und erneuert werden. Die budgetierten Kosten dafür betragen gesamthaft rund Fr. 27‘000.00. Eine behindertenfreundliche (rollstuhlgängige) Zufahrt zum Kirchplatz und zur Kirche soll in einem Projekt erarbeitet werden. Dafür wurden bereits 2011 Fr. 5‘000.00 ins Budget aufgenommen. Dieses Projekt konnte noch nicht realisiert werden, soll aber 2012 in Angriff genommen werden.

Kapelle
Die für 2011 geplanten Sanierungsarbeiten im Bereich Treppenaufgang und Treppengeländer sind aufwändiger als angenommen und sollen im Frühjahr 2012 ausgeführt werden. Weiter wird die Muttergottes-Kapelle mit einem neuen Altar aufgewertet. Dafür sind Fr. 3‘000.00 budgetiert.

Pfarrhaus
Die Aussenfassade des Pfarrhauses verlangt in naher Zukunft eine Sanierung. Mit einer Bestandsaufnahme sollen die notwendigen Sanierungsarbeiten nun erfasst werden. Dieses Projekt ist für 2012 mit Fr. 15‘000.00 budgetiert.

Zentrum St. Martin A + B
Für den Zentrumsbetrieb sind der Kauf eines neuen PC‘s sowie weitere Geschirr-, Besteck- und Gläser-Anschaffungen geplant. Zudem soll im UG des Zentrums B eine neue Kochnische eingebaut werden. Die budgetierten Kosten betragen für all diese Positionen gesamthaft Fr. 8‘600.00. Für eine optimale Auslastung des Zentrums sollen die Werbe- und Marketingmassnahmen weitergeführt werden, wofür nochmals Fr. 5‘000.00 budgetiert sind. Bei den Benützungsgebühren sind Einnahmen in der Höhe von Fr. 23‘000.00 veranschlagt.

Kaplanei Peter & Paul
Im Garten der Kaplanei Peter & Paul müssen die grossen Bäume geschnitten und teilweise gefällt werden, und im Herrenwald ist ein weiterer Holzschlag geplant. Die budgetierten Kosten belaufen sich auf Fr. 8‘000.00. Aus dem Holzverkauf wird ein Ertrag von Fr. 7‘500.00 erwartet.

Kreuz-Pfrund
Im Obergeschoss der Kreuz Pfrund wird es im Winter 2011 einen Mieterwechsel geben. Ab 2012 ist wieder mit einer Vollvermietung des Hauses zu rechnen, weshalb die Mieterträge im Bereich des Budgets 2011 liegen. 
Friedhof Beim Treppenaufgang von Friedhof 1 zu Friedhof 2 sollen zwei neue Handläufe für mehr Sicherheit sorgen. Weiter sollen die Risse in der Friedhofmauer von Friedhof 2 zu Friedhof 3 analysiert werden, damit allenfalls notwendige Sicherungsmassnahmen rechtzeitig eingeleitet werden können.    

Soziale Wohlfahrt
Gemäss Leistungsvereinbarung sind für die Trägerschaft der öffentlichen Kinder- und Jugendanimation wiederum Fr. 70‘000.00 budgetiert. Besondere Beachtung erhalten aber auch unsere kirchlichen Jugendvereine Blauring und Jungwacht, die wir weiterhin mit einem jährlichen Beitrag unterstützen.

Kirchensteuer
Aufgrund der verfügbaren kantonalen Planzahlen für die Festsetzung des Steuerertrages 2012 rechnen wir für das kommende Jahr mit einem Minus von rund 4% des laufenden Steuerertrages gegenüber der Rechnung 2010. Die Nachträge haben wir rund Fr. 70‘000.00 tiefer budgetiert als 2010 vereinnahmt.

Kapital- und Zinsendienst/Abschreibungen
Da keine Ausgaben in grösserem Umfang geplant sind, wird sich unser Zinsaufwand bei den kurzfristigen Zinsen verringern. Nach den Investitionen der vergangenen Jahre im Zentrum St. Martin bleibt unser Abschreibungsbedarf gemäss den gesetzlichen Vorgaben aber immer noch hoch.

Besoldung
Die Besoldungen der Kirchgemeinde sind mit einer Anpassung von 1,5 % (Teuerung plus Stufenanstieg) budgetiert. Das Personalbudget basiert auf den bestehenden Anstellungsverträgen.

Abrechnung Sonderkredit von Fr. 1‘664‘000.00 für die Sanierung Zentrum St. Martin A + B und Umgebung vom 29. März 2004
Mit der 3. Etappe wurde 2010 die Sanierung des Zentrums St. Martin abgeschlossen. In der ersten Etappe wurde 2004 im Zentrum A ein Lift eingebaut, der Eingangsbereich im EG, der Bühnenvorraum und Sitzungszimmer konnten saniert werden. Die Sanierung der Umgebung mit Belagssanierung, Installationen zur Parkplatzbewirtschaftung und Neupflästerung des Innenhofes waren die Arbeiten der zweiten Etappe von 2007. Mit der dritten und somit letzten Etappe wurden 2010 der Saal und Kontaktraum komplett saniert. Bei Ausgaben von Fr. 1‘624‘993.55 und Einnahmen für Energiesparmassnahmen von Fr. 9‘180.00 schliesst diese Abrechnung Fr. 48‘186.45 unter dem bewilligten Sonderkredit.

Investitionsrechnung

Für das Jahr 2012 sind keine Investitionen geplant, die eine Investitionsrechnung erfordern. 
Der Kirchenrat empfiehlt Ihnen, an der Kirchgemeindeversammlung vom 28. November 2011 dem Voranschlag 2012 zuzustimmen und die Abrechnung zum Sonderkredit vom 29. März 2004 zu genehmigen. 
Hochdorf,  18. Oktober 2011

Der Kirchmeier, Thomas Saxer 
Die Kirchgemeindeschreiberin, Bernadette Stauffer

 

 



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch
Veranstaltungen

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 17:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30