Sonntag, 25. Oktober, 17.00 Uhr: Salve Regina


 

Die Sängerin Maria C. Schmid und der Zürcher Grossmünster-Organist Andreas Jost sind prominente Gäste im achten Zyklus der OrgelPunkte Hochdorf. Krönender Abschluss bildet die Taufe der neuen CD.

In den beiden ersten Konzerten dominieren die Stimmen: die Sopranistin Maria C. Schmid eröffnet den Zyklus am 25. Oktober. Am 13. Dezember stimmt der Coro Cantarina aus Neuenkirch dreifach auf Weihnachten ein: mit barocker Weihnachtsmusik, englischen Carols und deutschen Weihnachtsliedern.

Am 17. Januar 2016 dreht sich alles um die vier Buchstaben B A C H: der Name eines der grössten Komponisten ist selber Musik. Andreas Jost, Organist am Grossmünster Zürich mit Hochdorfer Wurzeln, kombiniert Musik von Johann Sebastian Bach mit Werken der Romantik über das Thema B-A-C-H.

Seit einigen Jahren musizieren die Geigerin Anja Röhn, der Cellist Jürg Eichenberger und der Organist André Stocker regelmässig zusammen. Die gemeinsame musikalische Arbeit trägt Früchte: Am 28. Februar 2016 präsentieren die drei Interpreten ihre neue Doppel-CD mit Kammermusik von Joseph Rheinberger und Ignaz Moscheles und Orgelmusik von Alexandre Guilmant.

Gruss an die Himmelskönigin
Nachdem das Kozil von Ephesus Maria im Jahr 431 als „Gottesgebärerin“ bezeichnet und dogmatisiert hatte, enwickelte sich eine intensive Verehrung der Mutter Jesu, die ihren Ausdruck in zahlreichen Marienfesten, Gebeten und Hymnen fand. Der in früheren Jahrhunderten bisweilen überbordenden Marienfrömmigkeit spürt das Konzert vom 25. Oktober unter dem Motto „Salve Regina“ nach. Die Sopranistin Maria C. Schmid und André Stocker an der Orgel haben aus der Fülle von Mariengesängen ein stimmiges Programm zusammengestellt. Das Salve Regina, eine der vier marianischen Antiphonen, die der Zeit des Kirchenjahres entsprechend am Ende der Vesper gesungen werden, zieht sich als roter Faden durchs Konzert.
Natürlich darf auch das Ave Maria nicht fehlen. Maria C. Schmid singt es in einer Vertonung des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns. Vom selben Komponisten erklingen die Litanies de la Sainte Vierge; der la-teinsiche Text preist Maria in zahlreichen poetischen Bildern und ruft sie am Ende als „Königin der Heiligen an. Das Konzert endet mit dem „Angelus au soir“ aus dem Opus 57 von Louis Vierne, einem innigen Abendgebet an Maria.
André Stocker

André Stocker

Flyer 1. Konzert



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch
Veranstaltungen

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 17:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30