7600 Deutschschweizer Minis in Luzern

Knapp 40 Sechstklässler trafen sich am Freitag, 1. Juni, mit einer Begleitperson zum Schluss-Event im Zentrum St. Martin. Nach einem Film zum Einstieg standen drei Ateliers bereit, in denen geschrieben, gemalt und gespielt wurde. Der bevorstehende Abschluss der Primarschulzeit und der Neuanfang in der Oberstufe lud die Schülerinnen und Schüler ein, mit Hilfe eines Smileys zurückzublicken und nach vorne zu schauen: Was nehme ich mit? Was war gelungen, was weniger? Welche Erwartungen habe ich an das Kommende? Welche Rolle spielt Gott dabei? Daraus sind Briefe entstanden, die den kommenden Schulwechsel mit guten Gedanken begleiten möchten.

Für das Pfarreijubiläum entstanden bunte Himmelsfahnen zur „Kirche der Zukunft". Sie werden im Herbst unsere Kirchentreppe zieren und zusammen mit weiteren Fahnen der Pfarreivereine in unser Dorf hinaus leuchten. Im Spielatelier wurde der Schulwechsel spielerisch erfahrbar gemacht und das Reli-Wissen der vergangenen Jahre wiederholt. Die Ateliers mündeten schliesslich in eine gemeinsame Segensfeier in der Kirche, in der die jungen Menschen ihre Smileys vor Gott trugen – und damit ihr ganzes Leben mit seinen hellen und dunklen Seiten. Dabei wurde ihnen Gottes Segen zugesprochen für die bevorstehende Übergangszeit. Alle Sechstklässler erhielten am Ende der Feier als Geschenk der Pfarrei eine Comix-Bibel überreicht – als Zeichen, dass Gott unsere eigene Geschichte mitträgt. Davon erzählen die vielen Geschichten in der Bibel. Zum Abschluss des Abends erwarteten die Gäste im Innenhof des Zentrums feine Würste vom Grill, so dass auch der Magen nicht zu kurz kam und Zeit blieb für gemütliches Zusammensein.

Ein Höhepunkt des Abends war der Besuch der armenischen Künstlerin Agnes Avagyan. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich von ihr zeichnen lassen und so eine bunte Karikatur mit nach Hause nehmen. Als sie auch noch ihre Zwei-Hand-Show vorführte, für die sie einen Eintrag im russischen Guinnessbuch der Rekorde hat, wurde im Saal des Zentrums kein Wort mehr gesprochen, so fasziniert schaute man zu.

Dieser Anlass am Ende der 6. Klasse fand zum ersten Mal statt. Es ist das erste Angebot im Zuge der Erhöhung des Firmalters auf 17+. In den folgenden Jahren sind auf der Oberstufe weitere Anlässe geplant, bis dann im Jahr 2016 der erste Firmweg 17+ startet. Der Anfang dazu ist gelungen – oder wie es eine Schülerin sagte: „Es war megacool."

David Rüegsegger

zur Bildgalerie



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch
In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30