Sonntag, 5. Februar, 17.00 Uhr: Heiligleben und Alpenpanorama


 

Carl Rütti gehört zu den profiliertesten Schweizer Musikern der Gegenwart und geniesst als Komponist, Pianist und Organist internationales Ansehen. Im Zyklus 2016/17 der OrgelPunkte Hochdorf spielt Carl Rütti am 5. Februar ein Konzert unter dem Motto «La vita – Das Leben». Das stimmig konzipierte Programm enthält neben Klassikern des Repertoires von Sweelinck, Bach und Vierne auch zwei gewichtige Eigenkompositionen.
Die geistliche Musik liegt Carl besonders am Herzen. Davon zeugt die Orgelsuite «Vita – Das Leben des hl. Fridolin in musikalischen Bildern» aus dem Jahr 2003. Auf den irischen Wanderprediger Fridolin, der Irland verliess, um auf dem Kontinent die Alemannen zu missionieren, nimmt der erste Satz «Der Pilgerstab» Bezug. «Die Traumvision» schildert eine Begebenheit, die Fridolin in Poitiers erlebte. Der heilige Hilarius, der 365 als Bischof von Poitiers gestorben war, erschien Fridolin im Traum und gab ihm den Auftrag, seine Begräbniskirche neu zu errichten. «An fliessenden Wassern» erinnert an die zahlreichen Klöster, die Fridolin an Flussläufen errichtete. Als wichtigste Gründung gilt das Kloster auf der Rhein-Halbinsel Säckingen. Fridolin wirkte in Säckingen als Abt und missionierte von dort aus das Gebiet am Oberrhein.
Die Vita und spätere Überlieferungen berichten auch von Wundern, die durch den Hl. Fridolin geschahen. Zwei davon sind in der Orgel-Suite vertont: Das Baumwunder und das Wunder des auferweckten Ursus aus Glarus.
Die Segantini-Passacaglia für Orgel entstand ursprünglich als Werk für grosses Orchester. Sie ist inspiriert vom unvollendeten, gewaltigen Berg-Triptychon Werden (oder La Vita) – Sein (oder La Natura) – Vergehen (oder La Morte) des in den Engadiner Bergen 1899 jung verstorbenen Malers Giovanni Segantini.
Die barocke Musikform Passacaglia ist eine Variationenfolge, die sich über ein stets gleichbleibendes Bass-Thema aufbaut. Das Passacaglia-Thema erscheint zwölf Mal und beginnt und endet nicht im Bass, sondern in der leisen Mittelstimme – begleitet von einem Ostinato-Ton, quasi der Zeit. Die zwölf Variationen sind einerseits analog zu Segantinis Triptychon in die drei Lebensstufen Lebensbeginn, Lebensmitte und Lebensende eingeteilt, lassen sich aber auch als die 12 Monate des Jahreskreises verstehen. Wer Musik in ihrer Bildhaftigkeit und spirituellen Tiefe erfahren möchte, darf sich dieses Konzert nicht entgehen lassen.

André Stocker

Flyer



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

Veranstaltungen

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Infos zum Pastoralraum:
www.pastoralraum-baldeggersee.ch

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30