Pfarrkirche St.Martin

Die Hochdorfer Pfarrkirche St. Martin bildet zusammen mit dem Pfarrhaus von 1534 und dem 1576 geweihten Beinhaus einen eindrücklichen sakralen Bezirk. Man nennt die Anlage etwa auch die "Hochdorfer Pfalz". Vermutlich ist das heutige Gotteshaus mindestens das fünfte an dieser Stätte. Die Pfarrei feierte 1962 das Millenarium.

 

1758 wurde der Grundstein zu unserer heutigen Kirche gelegt, und nach den Plänen des Tiroler Baumeisters Jakob Singer entstand das spätbarocke, prächtige Gotteshaus. Weitere Singer-Kirchen stehen zum Beispiel in Cham, Luthern oder Schwyz.

Nach alter Tradition ist der Bau geostet, das heisst, der Chorraum ist der aufgehenden Sonne zugewandt, gleichsam Jesus, dem lebenspendenden Licht entgegen. Das Kirchenschiff ist weit und hell; Altäre, Gemälde und Stuckaturen nehmen unsere Blicke gefangen. Verschiedene Künstler, vorwiegend aus dem süddeutschen Raum, haben ihr Können in den Dienst unserer Kirche gestellt: Jakob Moosbrugger, Johann Baptist Babel oder Josef Ignaz Weiss. Das Hochaltar-Gemälde schuf der berühmte Nidwaldner Johann Melchior Wyrsch. Die Decken- und Altargemälde verraten eine grosse Marienverehrung und weisen auch auf die bedeutende Stellung des hl. Franz Xaver, unseres zweiten Kirchenpatrons, hin. Doch auch der Hauptpatron, der heilige Martin von Tours, ist künstlerisch mehrmals dargestellt.

 

1939/41 wurde die Kirche um acht Meter Richtung Westen verlängert und dabei die Singerfassade in Kopie neu aufgebaut. Die Grundmauern des dadurch etwas zurückgesetzten Kirchturmes gehören übrigens noch zur Vorgängerkirche von 1555. Singer erhöhte bei seinem Bau den Turm und setzte einen typischen Zwiebelhelm mit Laterne auf. Ein Unwetter zerstörte bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts dieses Dach. Seither ziert der uns vertraute Spitzhelm den 63 m hohen Turm.

Bei der letzten Innenrenovation (1983-86) baute die Luzerner Firma Goll eine prächtige, dreimanualige Orgel mit 42 Registern ein.

Unsere Pfarrkirche lädt ein zum stillen Gebet, zu feierlichen Gottesdiensten, aber auch zum Staunen über die barocke Kunst mit ihren reichen Formen und Farben.

(geschrieben von Franz Gross)



Sekretariat:
Kirchplatz 2, 6280 Hochdorf
Tel. 041 910 10 93

Kirchgemeindeverwaltung:
Hohenrainstr. 3, 6280 Hochdorf
Tel./Fax. 041 911 06 70

Neuste Ausgabe Pfarreiblatt

News

In die Kirche eintreten? Kein Problem...
www.kircheneintritt-lu.ch
Veranstaltungen

Terminkalender
Um Ihre Termine zu koordinieren - hier finden Sie alle Anlässe.

Gottesdienste

Dienstag: 09:00 
Donnerstag:   19:30 
Freitag:  09:00 
Samstag:  09:00 / 19:00 
Sonntag:  10:30 / 19:30